1. Startseite
  2. Hund
  3. Hundespielzeug

267 Produkte für Hundespielzeug im Preisvergleich

Hunde wollen beschäftigt sein!

Wenn Hunde nicht gerade schlafen, wollen sie spielen. Am liebsten natürlich mit ihren Menschen. Aber wenn Frauchen oder Herrchen gerade keine Zeit zum Spielen haben, beschäftigt sich der Familienhund auch gerne mal allein mit seinen Spielzeugen. Und damit er nicht die Schuhe von Herrchen zerkaut, sind in der Zoologie zahlreiche artgerechte Gegenstände für Hunde erhältlich, die ihn nicht nur beschäftigen, sondern auch seine Intelligenz fördern, seinen natürlichen Kautrieb befriedigen und zum Kuscheln einladen. All das macht ihm natürlich noch viel mehr Spaß, wenn seine Menschen dann wieder mitspielen.

Spielzeug zur Intelligenzsteigerung

Dass Hunde eine sehr feine Nase besitzen, kann sich der Hundehalter zunutze machen. Denn beim Intelligenzspielzeug für Hunde gilt es meist, Futterbrocken im Inneren aufzuspüren und an die Belohnung heranzukommen. Dafür muss der Vierbeiner kleine Schubfächer mit der Schnauze oder den Pfoten öffnen, einen Ball über den Boden rollen oder Verschlüsse drehen. Die Spielzeuge sind zumeist aus Kunststoff gefertigt, überwiegend mechanisch oder auch elektronisch und bieten Möglichkeiten, Futter oder Leckerchen zu deponieren. Dadurch werden Hunde nicht nur beschäftigt, sondern auch herausgefordert, sich ihre Belohnung zu erarbeiten oder sich eine bestimmte Vorgehensweise einzuprägen.

Speziell fürs Wasser entworfen

Viele Hunde sind wahre Wasserratten und lieben es am Strand mit Herrchen und Frauchen zu spielen. Gerade in heißen Sommermonaten sind daher Wasser- oder Schwimmspielzeuge für Hunde heiß begehrt. Egal ob Wurfscheiben, Gummibälle oder Knochen – allem wird hinterhergejagt, wenn's Herrchen Richtung Wasser wirft, aus dem kühlen Nass gefischt und schnell wieder zurückgebracht, damit es erneut geworfen werden kann. Die schwimmfähigen Apportierspielzeuge haben in der Regel eine auffällige Farbe oder sind mit einer LED-Leuchte ausgestattet, damit sie im Wasser gut gesehen werden. Die Größe des Spielzeugs sollte immer auch der Hundeschnauze angepasst sein, damit der Vierbeiner es gut tragen kann.

Kauspielzeuge unterstützen den Zahnabrieb

Spielzeuge zum Kauen sind in der Zoologie in vielen unterschiedlichen Formen und Materialien erhältlich. Es gibt sie als Knochen oder Figur, sie sind ball-, ring- oder kegelförmig, glatt, geriffelt oder mit Noppen versehen. Sie bestehen aus Kautschuk, Vinyl, Gummi, Latex oder Stoff. Kauspielzeuge sind in vielen Signalfarben erhältlich, aber es gibt auch Varianten, die im Dunkeln leuchten oder quietschen, wenn sie zusammengedrückt werden. Manche können auch mit Futterbröckchen gefüllt werden, was diese Spielzeuge für den Vierbeiner noch interessanter macht. Alle haben eines gemeinsam, sie unterstützen den Zahnabrieb und die Zahnreinigung auf natürlichem Wege.

Geräusche mit dem Spielzeug

 Quietschspielzeuge sind bei den meisten Hunden sehr beliebt. Damit der Vierbeiner auch richtig Spaß daran hat, ist die Größe des Spielzeugs sehr wichtig. Der Hund muss den Gegenstand gut mit Ober- und Unterkiefer umschließen können. Ein Kautschukknochen oder Noppenball der viel zu groß ist, kann nicht richtig zusammengedrückt werden. Der Hund wird dem Spielzeug keinen Ton entlocken können. Bei einem zu klein gewählten Spielzeug besteht die Gefahr, dass es verschluckt oder sehr schnell zerbissen wird. Beim Zusammendrücken von Spielzeugfiguren ertönen oft auch passende Tierstimmen.

Unerlässlich beim Hundetraining

Gegenstände, die speziell zum Apportieren und Werfen entwickelt wurden, sind für das Hundetraining unerlässlich. Die meisten Hunde lieben es, wenn ihre Menschen mit ihnen Stöckchen werfen spielen. Meist werden zum Werfen jedoch Hundespielzeuge eingesetzt. Besonders beliebt hierfür sind Bälle. Und wenn Herrchen oder Frauchen nicht so weit werfen können, gibt es den Ball am Gurt oder eine Ballschleuder mit einem langen Arm, die am anderen Ende den Ball in einer Griffmulde aufnimmt. Durch Apportierspiele schafft man eine besonders enge Bindung zu seinem Vierbeiner, der lernt, dass er das Spielzeug immer wieder zurückbringen muss, damit es erneut geworfen werden kann.

Hunde sind ganz ballverliebt

Ein Tennis- oder Gummiball hat nicht nur die ideale Größe fürs Hundemaul, er ist zudem äußerst vielseitig und kann gut unterwegs mitgenommen werden. Er eignet sich gleichermaßen als Kau- oder Apportierspielzeug. Bälle mit entsprechenden Vertiefungen können Futterbröckchen aufnehmen und bieten so immer wieder eine Abwechslung. Viele Bälle sind heute mit einer Leuchtfunktion ausgestattet, so dass Apportierspiele sogar in der Dämmerung oder Dunkelheit möglich sind. Integriertes Quietschen macht einen Ball für Hunde noch interessanter.

Zerrspiele mit Seilen und Ringen

Hunde probieren gerne ihre Kräfte aus und am liebsten messen sie sich mit ihren Menschen. Spielseile und Ringe eignen sich perfekt zum Tauziehen zwischen Hund und Mensch. Starke, mehrfach ineinander gedrehte und verknotete Seile, meist aus Naturfasern, laden zum Zerren ein. Der Hund hält das eine Ende mit seinen Zähnen fest und Herrchen hält das andere Ende in der Hand und los geht's. Aber auch mit Artgenossen wird gerne auf diese Weise gespielt, da kann es auch schon mal wild zugehen. Auch Ringe aus Gummi oder Kautschuk eignen sich gut für Zerrspiele.

Kuscheltiere speziell für Hunde

Plüschfiguren für Hunde erfüllen gleich mehrere Aufgaben. Außen kuschelig weich, beherbergen sie im Inneren meist einen Ball oder einen anderen Kauartikel, der das Plüschtier beim Werfen hochspringen lässt. Die Kuscheltiere für Hunde bestehen oft aus robusten Naturfasern, wie Baumwolle und sind sogar waschbar. Dank integriertem Quietschen lässt sich sofort die Aufmerksamkeit für ein neues Spielzeug gewinnen. Und natürlich lädt die weiche Außenhülle zum Kuscheln und Schmusen mit Teddy, Schweinchen oder Igel ein.