1. Startseite
  2. Vögel
  3. Vogelpflege und Hygiene

2 Produkte für Vogelpflege und Hygiene im Preisvergleich

Unsere Ziervögel sind äußerst reinliche Tiere, die jeden Tag viel Zeit mit der Gefiederpflege zubringen. Wir zeigen was wichtig ist, um die Tiere bei ihrer täglichen Pflege und Hygiene zu unterstützen.

Mehr Informationen zu Vogelpflege und Hygiene

Quietschvergnügte Sauberkeit: Pflege und Hygiene bei Vögeln

Unsere gefiederten Haustiere aus dem Vogelreich sind nicht nur vergnügte Gesellen, die gerne singen, schwatzen oder einfach Krach machen und somit jeden Haushalt aufmischen. Sie sind zudem äußerst reinliche Tiere, die jeden Tag viel Zeit mit der Gefiederpflege zubringen. Um ihnen einen sauberen und artgerechten Lebensraum zu bieten ist es deshalb wichtig, besonderen Wert auf die Pflege und Hygiene der Vogelausstattung zu legen. Wir zeigen was wichtig ist, um die Tiere bei ihrem täglichen Reinigungsprogramm zu unterstützen.

Ob vergnügtes trällern, liebliches singen oder schrilles kreischen: unsere gefiederten Mitbewohner sind besonders daran interessiert, sich mitzuteilen und tun dies mit großer Vorliebe. Doch das ist nicht die einzige Lieblingsbeschäftigung unserer Ziervögel. Zudem lieben es die Tiere, sich ausgiebig das Gefieder zu putzen und zu reinigen. Dafür benötigen Sie zwar meist nicht unsere Hilfe, doch kann das Wohlgefühl der Tiere unterstützt werden, indem dafür gesorgt wird, dass der Käfig mitsamt sämtlichem Zubehör immer frisch, sauber und hygienisch ist.

Welche Körperstellen der Vögel müssen regelmäßig gepflegt werden?

Unsere singenden Mitbewohner legen größten Wert auf die Pflege des eigenen Gefieders und plustern oft stolz ihre schimmernden Federn auf. Schon rein biologisch ist es vor allem für die Männchen von großer Bedeutung, so gut wie irgend möglich auszusehen - dies ist schließlich wichtig, um die Aufmerksamkeit eines potentiellen Partners zu gewinnen. Die Vogel-Weibchen stehen den Männchen hinsichtlich der Reinlichkeit jedoch in nichts nach und jeder Vogelhalter kann bestätigen, dass alle Tiere sich oft und ausgiebig putzen. Dabei wird nicht nur das Gefieder gründlich durchgearbeitet und von Verunreinigungen befreit, es werden auch die Krallen gesäubert und der Schnabel - wenn nötig - regelmäßig abgewetzt.

Was wird für die Pflege und Hygiene bei Vögeln generell benötigt?

Vögel sind im allgemeinen sehr reinliche Tiere, die einen Großteil ihrer Zeit damit verbringen, sich ausgiebig zu putzen. Wohl auch deshalb benötigen die Tiere zur Pflege und Reinigung in der Regel keine Hilfe durch den Menschen. Ausnahmen können jedoch die Krallen sein, denn gerade junge oder ältere Vögel können diese gegebenenfalls nicht mehr so gut selber abschleifen. Zudem fehlen in der Käfig-Umgebung die in der Natur vorkommenden rauen Oberflächen, an denen sich die Tiere die Krallen abschleifen können. Hier muss dann helfend eingegriffen werden. Zunächst einmal ist es deshalb wichtig, den Tieren immer einen Krallen-Wetzstein zur Verfügung zu stellen. Dieser wird von den Tieren sowohl zum abschleifen der Krallen als auch unter Umständen zum abschleifen des Schnabels verwendet.

Werden die Krallen der Vögel dennoch zu lang, so muss aktiv geholfen werden indem die Krallen mit einer speziellen Krallenzange gekürzt werden. Die einfachste und sicherste Art dies zu tun ist, dies vom Tierarzt vornehmen zu lassen. Wer sich jedoch zutraut, den gefiederten Mitbewohnern die Krallen selbst zu kürzen, der kann sich dies vom Tierarzt genau zeigen lassen und dann Zuhause selbst erledigen. Hier ist allerdings genaue Sachkenntnis wichtig, um Verletzungen für die Tiere zu vermeiden. Dies ist besonders wichtig, da die Krallen Blutgefäße enthalten, die nicht unbedingt leicht zu erkennen sind.

Gibt es spezielle Medikamente, die in jedem Fall angeschafft werden sollten?

Medikamente im klassischen Sinne für die Vögel Zuhause zu haben ist nicht unbedingt nötig, doch es gibt Situationen, in denen die Tiere eine gewisse Unterstützung benötigen. Für diese Gelegenheiten, etwa während der Mauser oder in der Paarungszeit oder wenn Jungvögel aufgezogen werden, sollten bestimmte Wirkstoffpräparate zur Verfügung stehen, die die Tiere mit zusätzlichen Vitaminen und Mineralstoffen versorgen. So wird gewährleistet, dass die Vögel auch stressigere Zeiten unbeschadet überstehen oder sich nach einer überstandenen Krankheit gut und schnell erholen können.

Bestimmte, beispielsweise homöopathische Mittel können etwa bei Darmbeschwerden eingesetzt werden und wenn das Tier des öfteren Durchfall hat, dann sollte unbedingt ein Elektrolytpräparat zur Verfügung stehen. Denn dies verhindert, dass der kleine Vogelkörper austrocknet. - Eine nicht zu unterschätzende Gefahr. Auch die speziellen mineralischen Picksteine, an denen sich die Tiere die Schnäbel abwetzen und gleichzeitig Mineralien aufnehmen können, sollten jederzeit im Käfig zur Verfügung stehen.

Was ist wichtig für den Schutz vor Parasiten?

Natürlich kann es immer mal wieder vorkommen, dass ein Vogel - trotz aller Hygienemaßnahmen - von Parasiten befallen wird. Hier gilt es entsprechend schnell zu handeln und mit entsprechenden Präparaten gegenzusteuern. Im Handel gibt es verschiedene Mittel gegen Parasitenbefall und hier sollte das für die entsprechende Vogelart passende ausgewählt werden.

Wenn der Käfig sowie sämtliches Zubehör regelmäßig und vor allem gründlich gereinigt werden gibt es in der Regel keinen Grund, Parasitenschutz präventiv anzuwenden, denn die Gefahr eines Befalls ist dann sehr gering. Eine Ausnahme kann der Einzug eines neuen Vogels sein. Kommen Neuzugänge in den Käfig, dann kann es unter Umständen Sinn machen, hier präventiv einen Parasitenschutz zu verabreichen. Dies sollte allerdings immer individuell überlegt und entschieden werden.

Was gibt es hinsichtlich der Käfigreinigung und Hygiene zu beachten?

Weil Vögel sehr reinliche Tiere sind, ist es umso wichtiger, ihnen eine saubere und hygienische Umgebung zu sichern. Dafür ist es unerlässlich, sowohl den Käfig wie auch sämtliches Zubehör regelmäßig und sehr gründlich zu reinigen. Dafür sollten besonders milde Reinigungsmittel, ohne jedwede chemischen Zusätze, verwendet werden. Im Handel gibt es zudem spezielle Reinigungsmittel, die Gefahrlos verwendet werden können.

Die regelmäßige Grundreinigung des Käfigs sollte je nach Größe des Käfigs und Anzahl der Tiere, etwa einmal in der Woche oder auch öfter durchgeführt werden. Hier sollten sämtliche Einzelteile des Käfigs gründlich abgewaschen und sämtliches Inventar gut ausgespült und wieder getrocknet werden. Dafür ist es immer wichtig, spezielle Schwämme, Lappen und Eimer zu verwenden, die ausschließlich dafür zum Einsatz kommen. So wird verhindert, dass Reste von scharfen Reinigungsmitteln an das Vogelzubehör geraten.

Werden diese Grundsätze zur Reinigung eingehalten, dann steht einem sauberen und zufriedenen Vogelleben wohl nichts mehr im Wege.