94 Produkte für Welpenspielzeug im Preisvergleich

Wissenswertes zu Welpenspielzeug

Welpenspielzeug ist der noch nicht besonders ausgeprägten Beißkraft junger Hunde angepasst. Außerdem unterstützt es die Entwickung von Welpen.

Mehr Informationen zu Welpenspielzeug

Welpenspielzeug ist wichtig für die Entwicklung kleiner Hunde

Junge Hunde nehmen alles ins Mäulchen, was ihnen so vor die Nase kommt. Egal ob Frauchens Schuhe, die aktuelle Tageszeitung, Deko oder Kinderspielzeug – alles wird probiert und zerkaut. Diese oder andere Gegenstände im Gebrauch von Menschen sind jedoch nicht zum Anknabbern gedacht und für Welpen meist auch nicht geeignet. Daher ist im Fachhandel nicht nur Kau-, Wurf-, und Kuschelspielzeug für erwachsene Hunde erhältlich, sondern auch Ausrüstung für die speziellen Bedürfnisse von Hundekindern.

Warum lohnt sich die Anschaffung von Welpen-Spielzeug?

Mit dem Kauen und Knabbern an Gegenständen folgen Hunde bereits im Welpenalter einem natürlichen Reflex. Sie reinigen und pflegen ihre Zähne dadurch. Das ist bei jungen Vierbeinern besonders wichtig, denn im Alter von etwa vier bis sieben Monaten findet je nach Rasse bei Welpen der Zahnwechsel statt. Nacheinander sterben die Milchzähne ab und machen Platz für die sich darunter entwickelnden, bleibenden Zähne, die dann ein Hundeleben lang halten müssen. Während des Zahnwechsels kauen Welpen ganz besonders intensiv. Das erleichtert ihnen das Abstoßen der Milchzähne. Herrchen und Frauchen können ihren kleinen Liebling maßgeblich mit speziellen Kausnacks für Welpen und Kauspielzeug für Welpen unterstützen. Mit etwas Glück bleiben dadurch Sofakissen, Pantoffeln oder Dekofiguren verschont.

Natürlich ist Hundespielzeug nicht nur aus medizinischen Erwägungen heraus sinnvoll, denn junge Hunde spielen nur zu gerne. Sie können gar nicht genug vom Umgang mit quietschenden, springenden oder kuscheligen Kumpanen bekommen. Die werden gepackt, geschüttelt und nach oben oder zur Seite geworfen, um ihnen auf tollpatschigen Pfoten zu folgen. Für Welpen ist es wichtig, ihren angeborenen Spieltrieb auszuleben. Das schafft schon frühzeitig einen Beschäftigungsausgleich. Hundebesitzer können auswählen, womit ihr Welpe spielt und seinem Spiel durch ausgesuchte Gegenstände eine bestimmte Richtung geben. Auch den Kuschelfaktor sollten Herrchen oder Frauchen dabei nicht außer Acht lassen. Denn junge Hunde kauen und nagen nicht nur gerne, sie schmiegen sich insbesondere in ihren Ruhephasen gerne an weiche und fellige Gegenstände. Das haben sie noch aus ihrer Kinderstube in Erinnerung, als sie Seite an Seite mit den Geschwistern zusammenlagen. Daher empfehlen sich als Spielzeuge auch für Welpen geeignete Plüschtiere.

Welches Spielzeug ist für Welpen geeignet?

Das Maul von Welpen und ihr gesamter Kauapparat ist jedoch noch sehr weich und kann durch allzu harte Gegenstände schnell verletzt werden. Daher kommt es auf das richtige Spielzeug für Welpen an. Spielzeug für erwachsene Hunde sollte seinem Welpen zuliebe erst noch beiseitegelegt werden.

Für junge Hunde ist im Fachhandel spezielles Spielzeug erhältlich, das ihrer noch nicht sehr ausgeprägten Beißkraft angepasst ist. Bälle, Ringe, Seile, Knochen oder Plüschtiere bestehen aus weichem, widerstandsfähigem Stoff oder aus weniger harten Gummi- oder Latexmischungen, die aber dennoch robust sind. Manche Welpen haben bereits eine höhere Kieferkraft entwickelt als andere und sind in der Lage, Spielzeuge in ihre Einzelteile zu zerlegen. Abgebissene oder abgekaute Elemente sollte man den Welpen auf jeden Fall sofort wegnehmen, damit sie sie nicht verschlucken können. Eventuell empfiehlt sich ein anderes Kauspielzeug besser. Grundsätzlich gilt, dass man insbesondere Welpen nicht komplett unbeaufsichtigt mit ihren Spielsachen lässt – auch wenn diese für sie geeignet sind. Dies wird von den Herstellern auch ausdrücklich empfohlen. Welpen-Spielzeug sollte regelmäßig feucht abgewaschen werden. Manche Plüschtiere lassen sich sogar in der Waschmaschine reinigen. Das Waschmittel sollte dann allerdings nicht zu stark parfümiert sein.

Welche Gegenstände sind für Welpen ungeeignet?

Welpen werden nicht selten mit Menschenkindern verglichen. Gemeint sind hier aber wohl in erster Linie gewisse Gemeinsamkeiten, wie ihre Verspieltheit, der unwiderstehliche Drang Sachen zu nehmen, die sie eigentlich nicht haben sollen, oder Dinge auch schon mal tollpatschig kaputt zu machen. Allen Ähnlichkeiten zum Trotz, eigenen sich die abgelegten Spielsachen oder Teddybären aus der Spielkiste vom Sohnemann jedoch überhaupt nicht für Welpen. Spielzeuge für Hunde werden aus speziellen Materialien hergestellt, die für sie völlig ungiftig und schadstofffrei sind. Achten Sie bei der Anschaffung von Welpen-Spielzeug am besten auf die Zertifizierung als Tierspielzeug auf der Verpackung.

Klassische Tennisbälle mögen zwar bei Hundehaltern und ihren Vierbeinern beliebt sein, weil sie so schön springen und die ideale Größe für die meisten Hundemäuler haben, als Spielzeuge sind sie aber leider für erwachsene Hunde und erst recht für Welpen völlig ungeeignet. Machen sie auch einen noch so stabilen Eindruck, bekommen selbst Welpen die filzigen Kugeln bald entzwei. Die Nylonfäden, mit denen die Außenhülle vernäht ist, kann schlimme Verletzungen in der Maulhöhle oder im Zahnfleisch hervorrufen. Der Filzbelag verhält sich teilweise wie Schmirgelpapier und vermag die Eckzähne nachhaltig abzurunden. Zudem besteht der Gummikern aus für Hunde giftigen Substanzen. Kaufen Sie Ihrem kleinen Liebling daher besser geeignete Bälle aus dem Tierfachhandel, diese springen genauso gut und die richtige Größe findet sich ebenso.

Tipp: Zahlreiches geeignetes Spielzeug für Welpen ist im Online-Fachhandel erhältlich. Eine Vielzahl von Online-Fachhändlern finden Sie in unserem Preisvergleich.